FDM-Ausbildung / Kurse / Vorträge

Folgende Kurse und Vorträge können gebucht werden:


Ausbildung zum FDM-Arzt oder -Therapeuten nach dem Curriculum der EFDMA

Die Ausbildung umfasst drei Ausbildungsmodule und ein Praxismodul und kann mit einer
Zertifizierungsprüfung (Basic Certificate) abgeschlossen werden.

 

Modul 1 (20 Unterrichtseinheiten):

  • Einführung in das FDM
  • Allgemeine Untersuchungs-und Behandlungsprinzipien
  • Spezielle Untersuchung und Behandlung von Schulter, Knie und Knöchel

Modul 2 (20 UE):

  • Refresher
  • Spezielle Untersuchung und Behandlung von Becken/Hüfte, unterem Rücken, mittlerem Rücken
    und Nacken

Modul 3 (20 UE):

  • Refresher
  • Spezielle Untersuchung und Behandlung der unteren und oberen Extremitäten und der Kopfregion

Practical Training (8 UE):

  • Praxis-Wiederholung der Module 1-3
  • Klinische Beispiele aus der Praxis
  • Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung

Basic Certificate (EFDMA):

  • Theoretische Prüfung (MC-Fragen) zum grundsätzlichen Verständnis des Fasziendistorsionsmodells
  • Interpretation der Gestik von Patienten
  • Kurze praktische Prüfung am Probanden

Nach erfolgreicherZertifizierung besteht die Möglichkeit zur Aufnahme in das Therapeutenverzeichnis
der EFDMA.

Weitere Vorträge:

Einführung in das FDM
(Vortrag für Fachpublikum, 30-120 Minuten)

 

Einführung in das FDM
(Vortrag für Patienten und interessierte Laien, 45-60 Minuten)

 

Faszien – ein Sinnesorgan
(für Patienten und interessierte Laien, 60-90 Minuten)

 

Neue Wege der Schmerztherapie – die Faszien: Funktion und Behandlung
(Vortrag für Fachpublikum, 45-90 Minuten)

 

Neue Wege der Schmerztherapie – die Faszien: Funktion und Behandlung
(Vortrag für Patienten und interessierte Laien, 45-60 Minuten)

 

Salutogenese – Verständnis der Gesundheit aus Sicht aktueller medizinischer Konzepte: Osteopathie und Schulmedizin
(Vortrag, 60-120 Minuten)

 

Kurz-Workshop zur Einführung in das FDM mit kleinen praktischen Einheiten
(für Fachpublikum, 3-8 Stunden)